Forum Aquaristik und Terraristik :: Übersicht Homepage • Galerie • Portal 
Benutzername: Passwort:  
  • Login  • Registrieren  • Suche  • Profil  • Private Nachrichten  • Mitglieder  • Ratgeber

Brauche Hilfe



 

Auf Beitrag antworten    forum aquaristik und terraristik :: Foren-Übersicht -> Zierfischkrankheiten & Plagegeister
Autor Nachricht
billiethekid
Kurz reingeschneit
Kurz reingeschneit



Alter: 56
Tierkreiszeichen: Ratte
Mit dabei seit: 10.05.2009
Beiträge: 2
Wohnort: Wolfsburg
Neon-Punkte: 7

BeitragGeschrieben: 10.05.2009 - 18:24    Titel: Unglaublich! Brauche Hilfe

Tagchen,

ich habe seit 2 Monaten eine 320 l Süsswasseraquarium. Habe Kongosamler (Cool neben 8 weiteren Fischen anderer Arten. Ein Kongosamler fiel mir auf, als er mit dem Kopf nach unten schwamm. Seine Kiemendeckel stehen ab. Ich erhöhte die Temperatur auf 29 Grad, da schwamm er wieder gerade ( 3 andere taten das auch). Jetzt hat er noch immer abstehende Kiemendeckel und einen weißen, erhabenen Punkt auf dem Kopf. Noch frißt er und schwimmt munter umher. Ich meine bei 2 weiteren Samlern weiße Stellen entdeckt zu haben, kann aber auch übervorsichtig sein. Ich vermute Pilze oder einen Parasiten, Was ist jetzt zu tun? Ich würde ihn ein paar Tage in ein Desinfektionsbad separat setzen und das Becken mit einem Medikament vorsorglich behandeln. Kennt jem,and diese Krankheit? Welches Medikament soll ich nehmen und vor allem, wie verhindere ich Ansteckung?

Die anderen Fische sind 1 großer Barsch, Engel- Antennenwelse, Mosaikfadenfische, Makropoden, der Barsch ist friedlich, gräbt aber gern.
Die Samler sind seit 3 Wochen im Becken und hatten sich prächtig entwickelt.

Ich hoffe, es kann mir jemand sagen, was für eine krankheit das ist. Danke schon mal!

billiethekid
Jürgen
Support Team
Support Team





Mit dabei seit: 31.01.2003
Beiträge: 1268
Wohnort: Mittelgebirge
Neon-Punkte: 2694

BeitragGeschrieben: 11.05.2009 - 11:25    Titel:  

Hallo,

Es ist jedenfalls eine gute Idee, die betroffenen Fische zu separieren u. die Behandlung im Quarantäne-Aquarium durchzuführen. Die geschilderten Symptome lassen am ehesten auf eine bakterielle Infektion schließen, möglicherweise auch Ichthyophthirius sp. im Anfangsstadium (die kurzfristige Verbesserung durch die Temperaturerhöhung wäre ein Indiz dafür).
Wenn die Wasserwerte (pH-Wert u. Karbonhärte) in Ordnung sind u. es auch mit dem Nitrit keine Probleme gibt, dann wäre die Verwendung eines Breitbankmedikamentes die vernünftigste Lösung. Lass dich von deinem Tierarzt oder Fachhändler entsprechend beraten.

Beste Grüße,
Jürgen
billiethekid
Kurz reingeschneit
Kurz reingeschneit



Alter: 56
Tierkreiszeichen: Ratte
Mit dabei seit: 10.05.2009
Beiträge: 2
Wohnort: Wolfsburg
Neon-Punkte: 7

BeitragGeschrieben: 11.05.2009 - 14:15    Titel:  

Dankeschön, Jürgen. Very Happy

Ich wohne in Wolfsburg, da ist die Wasserqualtät frischen Wassers prima.
Ein Breitbandmedikament wäre das Beste, da stimme ich Dir zu und ich kann es gewiß später noch brauchen. Smile
In der Zwischenzeit hatte ich selbst noch gegoogelt und meinte, ich hätte es mit Dactylogryos zu tun.
Werde mich nun zu Ichthyophthirius kundig lesen.
Habe mir schon mal Kaliumpermanganat besorgt, mich erkundigt, wie man eine 3%ige Salzlösung herstellt und Formalin wollte man mir als Gift nicht verkaufen. Die Dosierung ist natürlich wichtig.
Hast Du je einen kranken Fisch in 1% bis 3% iges Salzwasser gesteckt? Wie lange?
Gehen die nicht ein davon? 30 g Salz auf 1 l scheint viel, doch der Apotheker bestätigte es.
Kannst Du mir vielleicht ein kurz und knapp knackiges Buch zu Fischkrankheiten und Behandlung empfehlen? Ich fühle mich ein wenig hilflos so am Anfang.
Und wenn - jetzt allgemein gemeint- nichts mehr hilft, der Fisch nur noch leiden würde Rotwerd bis er sowieso stirbt, - gibt es eine Methode, ihn schnell und schmerzlos zu erlösen?
Ich habe schon von Leuten gehört, die werfen sie bei lebendigem Leib ins Klo.
Sowas könnte ich nicht. Und Tierquälerei ist es auch noch. Ganz traurig sein

Sorry wenn ich so viel wissen möchte. Lerne aber schnell. Smile
Wie lange bist Du schon Aquarianer?

die Birgit alias billiethekid
DiPo
Kurz reingeschneit
Kurz reingeschneit





Mit dabei seit: 29.07.2010
Beiträge: 1

Neon-Punkte: 2

BeitragGeschrieben: 29.07.2010 - 16:29    Titel:  

Hallo!!!
Ich stelle seit einiger zeit fest das meine Fische sterben (Schwerträger,Fadenfische,neons und prachtschmärle)ich stelle fest das sie von heute auf morgen abmagern...dann kann man beim sterben zusehen....bitte um hilfe
P.S habe schon mit JBL Furanol behandelt
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Auf Beitrag antworten    forum aquaristik und terraristik :: Foren-Übersicht -> Zierfischkrankheiten & Plagegeister
Seite 1 von 1

Thema übersetzen:  

 

Impressum | Häufig gestellte Fragen - FAQ


Powered by phpBB © 2001, 2006 phpBB Group | © 2006 katt's & co basierend auf Template subRed | Aquarium-Kosmos
Google war seit 01.04.04 6995325 mal im Forum